Eintragungsnachricht des

12 Tage nach Unterzeichnung der finalen Finanzierungsverträge mit der Bank und 18 Tage nach dem Notartermin zur Eintragung einer Grundschuld erhielten wir am heutigen Samstag von unserem Notar in Kopie die Information, dass die Grundschuld eingetragen wurde (Die Rechnung vom Amtsgericht kam bereits einige Tage zuvor). Diese Dokumente scannten wir sogleich ein, um sie an die Bank weiterzuleiten, um möglichst asap die Finanzierungsbestätigung für die Firma Fingerhut Haus zu erhalten. Dies kann sich nun hoffentlich nur noch um wenige Tage handeln. Die Kosten für die Eintragung beim Amtsgericht belaufen sich auf gute 800 € und die Kosten für den Notar schlagen mit knapp 1T € zu Buche. Es ist unfassbar, wie Papa Staat, bzw. die Kommunen den Hausbauern in die Tasche greifen und kräftig an allem mit verdienen. Wir empfinden gerade diesen Punkt als regelrechten Diebstahl.

error