Bemusterungspläne und Verwirrung

Heute erhielten wir per Post von Fingerhut Haus sogenannte Bemusterungspläne unseres Hauses zur erneuten Durchsicht und mit der Bitte, Fehler oder Änderungswünsche einzutragen und diese zum Bemusterungstermin in der kommenden Woche mitzubringen. Bei der Durchsicht der Pläne kam erste Verwirrung auf, da z.B. das Küchenfenster nicht 200 cm, sondern nur 150 cm breit eingezeichnet ist (Im Bauantrag stimmt das Maß jedoch) und damit die Außenansicht der Ostfassade nicht mehr stimmig erscheint, die von uns übersandte Elektroinstallation fehlt komplett, obschon Möbel und unsere Küche eingezeichnet wurden. Die von uns übermittelten Wünsche für den HWR wurden auch  noch nicht berücksichtigt, oder konnten nicht berücksichtigt werden (?) Auch ist uns die Deckenhöhe im EG von 270 cm in den Plänen nicht ersichtlich. Es handelt sich allerdings nicht um Ausführungspläne. So haben wir heute die Pläne angepasst und auch unsere Liste mit Nachfragen ergänzt, um kein Detail im Gespräch zu vergessen.

error