The day after

Da sich das Wetter besserte, fuhren wir zum Grundstück, um aufzuräumen und die Straße, bzw. den Gehweg vom Dreck zu reinigen. Dazu nahmen wir einen kräftigen Besen, unsere Kehrmaschine von Kärcher und weitere Gerätschaften mit.

Außerdem stand unser 750kg Anhänger noch am Grundstück, welchen wir mit zurück nehmen wollten. Bei Sonnenlicht betrachtet, hatten es die Straße und der Bürgersteig dringend notwendig, gereinigt zu werden und wir wollten keinen Ärger mit den Nachbarn provozieren, weshalb wir alles ordentlich säuberten. Das führte dazu, dass eine unserer neuen Nachbarinnen ebenfalls den Besen schwang und uns unterstützte. Alle anderen Nachbarn, die wir an diesem Vormittag trafen, waren sprachlos über unseren Arbeitseinsatz. Ein gutes Zeichen. Das Reinigen dauerte eine gute Std. und wir kamen mächtig ins Schwitzen. Wir prüften außerdem noch unseren kleinen Bauzaun im Süden des Grundstückes und entfernten in einer Ecke einige übrig gebliebenen Brombeersträucher.

Danach fotografierten wir das Ergebnis der Erdarbeiten noch einmal in Ruhe von allen Seiten und waren erneut von der geleisteten Arbeit beeindruckt. Der Termin zur Einmessung auf ein Feingerüst ist auf den 29.04.19 terminiert und wir sind gespannt, ob tatsächlich alle Höhen stimmen.

Wir machten auch Bilder vom freigelegten Stromkabel für den Elektriker und inspizierten eventuelle Schäden am Bürgersteig. Ein insgesamt gutes Gefühl, das Grundstück derart verändert vorzufinden.

Wir hatten eigentlich damit gerechnet, dass der Bagger noch an diesem Vormittag abgeholt werden würde, das geschah aber nicht, weshalb wir den Bürgersteig unter den Stahlplatten nicht reinigen konnten. Da wir außerdem noch mit den Nachbarn über das entstandene Wasserproblem sprechen wollten, planten wir einen weiteren Besuch am Grundstück ein.

Bildergalerie!

error